Details zur Behandlung

  • Kosten                                     2,950€
  • Anästhesie                             Vollnarkose
  • Behandlungsdauer               ca. 60-120 Minuten
  • Krankenhausaufenthalt       4 Tage
  • Rückkehr an die Arbeit        2 bis 3 Wochen nach der Operation
Magenbypass

Was ist ein Magenbypass?

Der Magenbypass wird alternativ als Roux-en-Y-Magenbypass bezeichnet. Hierbei handelt es sich um ein häufig vorkommendes Verfahren, welches in der Chirurgie verwendet wird. Das Ziel der Adipositas-OP besteht darin, eine Reduktion des Gewichts zu erzielen. Der Begriff Roux-en-Y-Magenbypass wurde dem Schweizer Arzt Roux gewidmet.

Dieser hat die grundlegenden Techniken dieser Eingriffsmethode entwickelt. Dabei steht das Y für die Form des Darms, denn dieser ist nach der OP Y-förmig. Der Magenbypass erfolgt in Form von zwei Varianten. Einerseits geht es um eine Restriktion. Hierbei wird der Magen verkleinert und Sie werden deutlich weniger Essen aufnehmen.

Das zweite Prinzip besteht in der Ausschaltung des Zwölffingerdarms. Der Magen bypass schaltet hierbei den so wichtigen oberen Dünndarmanteil aus und dadurch vermengen sich die für Sie so wichtigen Verdauungssäfte erst im späteren Verlauf mit dem Speisebrei. Infolge dessen kommt es zu einer schlechteren Nährstoffaufnahme, was auch als Malabsorption bezeichnet wird.

Der Magen Op ist eine effektive Lösung, die jedoch das bisherige Leben ändert

Wenn Sie endlich abnehmen und Ihre Traumfigur erreichen möchten, stellt ein Magen op eine
zuverässige und äußerst wirksame Methode. Sie sollten vor einem Eingriff jedoch bedenken, dass dies Ihr Leben einschränkt. Nachdem der Magenbypass in der Türkei erfolgreich durchgeführt wurde, werden Sie deutlich weniger essen.

Die üblichen Mahlzeiten von früher sind unmöglich, denn Sie werden bereits nach vergleichsweise wenig Essen satt sein. Das liegt primär an dem Aspekt, dass der übrig gebliebene Magen eine deutlich geringere Aufnahmefähigkeit besitzt.

Weiterhin sollten Sie bedenken, dass die Nährstoffaufnahme deutlich schlechter ist und Sie in Zukunft Nahrungsergänzungsmittel einnehmen müssen. Um die Mangelerscheinungen vorzubeugen, sollten Sie beispielsweise Vitamine und andere Präparate einnehmen. Wenn Sie diesbezüglich Fragen haben, können Sie sich mit uns in Verbindung setzen. Wir helfen Ihnen gerne.

Welche Vorteile hat der Magenbypass?

Wenn Sie einen Body-Mass-Index über 40 kg pro m2 haben, eignet sich ein Magenbypass definitiv für Sie. Weitere Anforderungen sind, dass Sie zwischen 18 und 65 Jahre alt sind und andere professionelle Maßnahmen bis dahin nicht den gewünschten Erfolg eingebracht haben.

Wenn Sie sich für einen Magenbypass entscheiden, ist dies mit vielen Vorteilen für Ihr zukünftiges Leben verbunden. Da dieser Eingriff in Europa und vor allen Dingen in Deutschland sehr kostenintensiv ist, können Sie einen Magenbypass in der Türkei durchführen lassen.

Die Türkei verfügt über viele international zertifizierte Krankenhäuser und Chirurgen – dementsprechend
können Sie sicher sein, dass Sie einen risikoarmen Magenbypass erhalten und deutlich weniger Geld zu zahlen haben. Damit nicht genug, die Türkei zählt zu den erfolgreichsten Ländern in puncto Medizin
und gerade für die Magenverkleinerung gelten die dortigen Chirurgen als absolute Spezialisten.

Der Magenbypass ist effektiver als andere Magenverkleinerungsvarianten

Wenn Sie sich für eine Magenverkleinerung entscheiden, gibt es viele Varianten. So können Sie sich
nicht nur für den Magenbypass entscheiden, sondern alternativ auch für das Magenband, den Schlauchmagen oder auch den Magenballon.

Wenn Sie allerdings aufgrund von erhöhter Kalorienzufuhr und übermäßigem Zuckerkonsum übergewichtig sind, genügen die erwähnten OP-Varianten nicht. Die Magenbypass vereint mit der Malabsorption und der Restriktion gleich OP-Verfahren. Entscheiden Sie sich also für einen Magenbypass in der Türkei, so ist dies eine kostengünstigere Variante.

Nicht zu vergessen ist die Wirksamkeit sehr viel höher und die Gewichtsreduktion ist effektiver. Der Gewichtsverlust ist gegenüber anderen Methoden höher und beträgt im Schnitt mehr als 55%. Dieser zugegeben großartige Erfolg wird durch die Kombination erzielt. Einerseits wird die Nahrungsmenge pro Essen verringert, andererseits wird auch die Verwertung optimiert.

Magenbypass: Risiken und Komplikationen

Ehe Sie sich für einen Magenbypass und über die Magen bypass Kosten informieren, sollten
Sie sich zumindest mit den Risiken und Komplikationen vertraut machen. Die Vorteile des Magenbypasses überwiegen, daran besteht kein Zweifel – Sie sollten sich jedoch vergegenwärtigen, dass dieser
chirurgische Eingriff Ihre Anatomie stark verfremdet. Die OP am Bauch bringt starke Veränderungen
für Ihr Magen-Darm-System mit und Sie werden die Mahlzeiten von früher nie wieder aufnehmen können.

Was das Risiko eines Magenbypass angeht, so ist dieses gegenüber anderen Operationsverfahren deutlich geringer. Wie bei nahezu allen Operationsverfahren und speziell chirurgischen Eingriffen ist auch das Legen
eines Magen bypass nicht frei von möglichen Komplikationen.

Wenn Sie Fragen zu dem Magenbypass haben, können Sie sich gerne mit uns in
Verbindung setzen. Wir beraten Sie gerne rund um die Themen Magenbypass in der Türkei, Magenbypass Kosten oder zum Eingriff selbst.

Mögliche Komplikationen können beispielsweise während der Narkose auftreten. Weitere Risiken sind:

  • Verletzungen an wichtigen Organen oder Gefäßen
  • Blutungen
  • Infektionen, verursacht durch innere oder äußere Wunden
  • Peritonitis
  • Anastomosen
  • Inssuffizienz der Nähte
  • Stenosen
  • Wundheilungsstörungen
  • Dumping-Syndrom
  • Embolien
  • Störungen der normalen Bewegungen im Magen-Darm-System
  • Allergien
  • Thrombose
  • Embolie
  • Verwachsung innerhalb der Bauchhöhle

Auch nach der erfolgreichen Operation und der Durchführung des Magenbypass kann es noch
zu Komplikationen kommen. Typisch sind beispielsweise Erbrechen, Übelkeit oder Magengeschwüre. Auch kann es gerade zu Beginn zu den oben erwähnten Mangelerscheinungen kommen.