Details zur Behandlung

  • Kosten                                     2,950€
  • Anästhesie                             Vollnarkose
  • Behandlungsdauer               60-120 Minuten
  • Krankenhausaufenthalt       4 Tage
  • Rückkehr an die Arbeit        2 bis 3 Wochen nach der Operation

Was ist ein Mini-Magenbypass?

Der Magenbypass zählt zu den effektivsten Varianten im Rahmen der Magenverkleinerung. Die kleinere Variante stellt der Mini-Magenbypass. Sie können sich den Mini-Magenbypass in der Türkei einsetzen lassen und auf diese Weise das Gewicht reduzieren.

Der Mini-Magenbypass ist eine spezielle Form und wird auch als Omega loop-Magenbypass oder Ein-Anastomosen-Bypass bezeichnet. Der Mini-Magenbypass ist weitaus weniger komplex.

Hierbei wird eine neue Verbindung zwischen dem Dünndarm und dem Magenpouch geschaffen. Während beim Magenbypass ein großer Teil des Magens entfernt wird, ist der Mini-Magenbypass weniger zeitintensiv. So wird während des Eingriffs ein kleiner Magenteil am Mageneingang abgebunden.

Mini-Magenbypass ist nicht zu verwechseln mit einem klassischen Magenbypass

Sie sollten den Mini – Magen bypass auf keinen Fall mit dem Roux-Y-Magenbypass verwechseln. Trotz der Unterschiede wird genauso wie beim Mini-Magenbypass ein großer Funktionsteil des Hauptmagens außer Betrieb genommen. Der übrige Magen bleibt erhalten.

Bei Bedarf kann der Mini-Magenbypass nach erfolgreicher Gewichtsreduktion auch wieder auf das ursprüngliche Level zurückoperiert werden. Das ist jedoch eher unüblich. Der Mini-Magenbypass ist für Sie eine effektive Möglichkeit, um eine Gewichtsreduktion herbeizuführen. Der Mini-Magenbypass ist mit der klassischen Variante vergleichbar, doch es gibt gewisse Unterschiede.

So ist der Eingriff weniger kompliziert und auch das Risiko und die möglichen Komplikationen sind nochmal niedriger als bei einem Roux-Y-Magenbypass. Wenn Sie sich also für einen Magenbypass in der Türkei entscheiden, ist dies eine effektive Entscheidung.

Welche Vorteile hat der Mini – Magenbypass?

Wenn Sie sich für einen Mini-Magenbypass entscheiden, ist das nicht nur für Diabetes effektiv. Ein solcher Eingriff zählt zu den wirksamsten innerhalb der Magenverkleinerung.

Studien und Langzeitdaten zeigen, dass der Omega-loop-Bypass einen Gewichtsvorteil von mehr als 10 Prozent beschert. Wenn andere Therapiemethoden nicht klappen, ist ein operativer Eingriff wie der Mini – Magenbypass die letzte Möglichkeit.

So können Sie als übergewichtiger Mensch abnehmen und die Begleiterkrankungen bilden sich deutlich effektiver zurück. Gerade Menschen mit einer Fettleber oder einer anderen Erkrankung eignen sich für den Mini-Magenbypass besonders gut.

Die weiteren Vorteile beim Mini-Magenbypass

Wenn Sie endlich abnehmen, ein neues Leben führen und ein höheres Selbstbewusstsein möchten, ist der Mini-Magen bypass eine der letzten Optionen. Im Gegensatz zu anderen Methoden ergeben sich bei dem „kleinen“ Magenbypass weitere Vorteile. So wird die Insulinausschüttung optimiert. Gerade deshalb entscheiden sich immer mehr Diabetiker mit starkem Übergewicht für einen solchen Eingriff.

Darüber hinaus gibt es noch drei weitere Vorteile. So ist die Nachsorge einfacher und im Gegensatz zum Roux-Y-Magenbypass kommt es zu weitaus geringeren Mangelerscheinungen. Dementsprechend müssen auch nicht so viele Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden.

Der andere Vorteil von einem Mini-Magenbypass in der Türkei liegt in den Mini-Magenbypass Kosten. Diese liegen deutlich unter dem in Deutschland und das bei gleicher Qualität. Die Türkei zählt in der Medizin zu den absoluten Top-Ländern.

Falls Sie Fragen zum Mini-Magen bypass in der Türkei haben, so können Sie sich selbstverständlich an uns wenden. Wir beraten Sie gerne umfassend und beantworten Ihnen alle auftretenden Fragen.

Mini-Magenbypass: Risiken und Komplikationen

Grundsätzlich sollten Sie sich vor einem Mini-Magen bypass gut informieren. Dazu zählen auch die Voraussetzungen. So müssen Sie mindestens Adipositas zweiten Grades haben und zwischen 18 und 65 Jahren alt sein. Welche weiteren Voraussetzungen gelten, erfahren Sie im Beratungsgespräch.

Genau wie der Roux-Y-Magenbypass gibt es auch beim Mini – Magenbypass gewisse Risiken. Das ist bei jedem operativen Eingriff so und betrifft auch den Ein-Anastomosen-Bypass. Durch das Legen einer speziellen Omega-Schlinge kann es während der Operation zu einigen Risiken kommen.

Diese haben wir Ihnen nachfolgend kurz aufgelistet:

  • Verletzungen an wichtigen Organen oder Gefäßen
  • Blutungen
  • Infektionen
  • Allergien

Ist die Operation erfolgreich verlaufen, sollten Sie auf die Thematik Nachsorge achten. Nach dem Mini-Magenbypass kann es zu Blutungen, Engstellungen und zum Rückfluss von Gallensaft kommen. Auch Geschwürsbildungen können nach dem Eingriff entstehen.

Zudem kann es passieren, dass Sie im Laufe der Zeit eine Revisions-Operation benötigen, um den
Refluxes zu entfernen. Sollten Sie Fragen zum Ablauf oder zu den Risiken haben, so stehen wir Ihnen mit Expertise zur Verfügung. Da der Mini-Magenbypass ein eher neues Verfahren ist, kennen sich viele noch nicht damit aus.